Finessenreiche Weine, herausragende Weinbergslagen

Das Weingut Cobenzl bewirtschaftet rund 60 Hektar Weingärten in Grinzing, am Nussberg und am Bisamberg. Die Lage und das jeweilige Mikroklima entscheiden über Charakter, Reifepotenzial und alle aromatischen Besonderheiten der Weine.

Was bedeutet die Auszeichnung "ÖTW.Erste Lage"?

Nur allerbeste Lagen ausgesuchter Weinbaugebiete dürfen in Österreich die berühmte Klassifikation „ÖTW.Erste Lage“ führen. Gleich drei unserer Rieden zählen zu den Auserwählten, die die strengen Kriterien der Österreichischen Traditionsweingüter (ÖTW) erfüllen: Ried Seidenhaus und Ried Steinberg in Grinzing sowie die Ried Preussen am Nussberg.

Ried Preussen, Nussberg

1. ÖWT Lage

Der Namensgeber dieser Ried ist der Königliche Rat Heinrich Preussel, der von den Jahren 1277 bis 1288 das Urfar von Nussdorf als Lehen besaß. Das urfar (althochdeutsch) oder urvär (neuhochdeutsch) ist ein Landeplatz für Schiffe und Boote. Es bezeichnet auch das Fährrecht für eine Stelle am Ufer, an der man an- oder überfährt. Das Urfar in Nussdorf wird im 11. Jahrhundert das erste Mal erwähnt und war ein sehr wertvoller Besitz.

  • Weinsorten:
  • Lage:Südlage, 210 - 325 m Seehöhe
  • Geologie:

    Der kalkhaltige Sandstein mit Muttergestein reicht bis knapp an die Oberfläche und er ist wenig mit marinen Sedimenten durchsetzt. Prägend wirken die hohen Quarzanteile des Sandsteines bei geringem Kalkgehalt.

mehr erfahren zu Ried Preussen

Ried Steinberg, Grinzing

1. ÖWT Lage

Die Riede verdankt ihren Namen einem nahegelegenem Steinbruch. Historisch betrachtet wurde sie am 5. April 1340 erstmals genannt und vom Oktober 1391 findet sich eine Aufzeichnung über den Verkauf eines Weingartens "ze Grintzingen an dem Stainperge".

  • Weinsorten:
  • Lage:SO/SW, 305 - 330 m Seehöhe
  • Geologie:

    Den Untergrund bildet die Wiener Sandsteinzone mit geringem Kalkanteil. Oberflächlich ist sie stark druch Meeresbewegungen geformt. Die zahlreichen Meeresablagerungen veränderten den Boden geologisch und verursachen den hohen Kalkgehalt.

mehr erfahren zu Ried Steinberg

Ried Seidenhaus, Grinzing

1. ÖWT Lage

Die Ried Seidenhaus liegt südlich des Weingut Cobenzl auf dem Reisenberg und gehörte zur Schlossanlage Cobenzl. Dort tafelten die Gäste in einem exklusiven Teil des Schlossrestaurants, dessen Wände Seidentapeten zierten - daher der Name.

  • Weinsorten:
  • Lage:Südlage, 360 - 375 m Seehöhe
  • Geologie:

    Die Riede ist Teil der alpinen Flyschzone, in der dunkle und quarzitische Sandsteine von Mergel und Schiefertonen begleitet werden. Ursprünglich war es ein Tiefseesediment, das durch Auffaltung ein Teil der Alpen wurde. Der Boden verfügt über keine marinen Sedimentationen, daher weist er wenig Kalk auf.

  • Rebfläche:1,1 Hektar

mehr erfahren zu Ried Seidenhaus